Timeline

  • Just now



     
  • 2017

    Im Rahmen des Programms FP7 wurde unser Projekt eDIGIREGION erfolgreich abgeschlossen, dessen Zielsetzung die Steigerung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit durch forschungsgesteuerte Cluster war.

    Mehr   
    •  Es wurde unser die Lösungen zur NAV-Integration zusammenfassendes Leistungspaket eingeführt, welches die administrationsfreie rechtliche Konformität durch die behördliche Integration der EPR-Systeme gewährleistet.
    •  Unser mobiler App EAT zur Suche nach Restaurants mit speziellem Angebot in der Nähe für an Lebensmittelallergie Leidenden ist bereits zu haben.
    •  Wir wurden von zahlreichen bestehenden und neuen Kunden, u.a. von SBERBANK, Liligo, Nufarm Kft., Transemex Kft., Linamar Hungary Zrt., Sanmina Magyarország Kft. und von Magna Top Car System Kft. mit spannenden Projekten im Bereich Zoll-Informatik, Logistik, Systemaudit und Systemintegration von Banken beauftragt.
    •  Wir haben unsere Beziehungen zu mit den Tätigkeiten von Régens eng verbundenen Organisationen, wie dem Nationalen technologischen Plattform Industrie 4.0, der Ungarischen Entwicklungszentrale, dem Verband von Unternehmen für Informatik, Fernmeldewesen und Elektronik IVSZ, der Agentur für ESA Technologietransfer, der Ungarischen Handels- und Industriekammer, der Ungarisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer, dem Verband Joint Venture, dem Verband der Dienstleister für Verbrauchsteuer- und Zollwesen und dem Verband für Ungarisches Zollwesen verstärkt.
    •  Als fachliche Systemintegratoren haben wir den Kunden in zahlreichen Projekten geholfen, im Rahmen von unserer Leistung System- und Softwareaudit eine sichere Datenmigration durchzuführen und kontrollierte Systemverbindungen herzustellen.
     
  • 2016

    Unsere professionelle IT-Lösung für den Zollbereich, CustomRs geht in das Cloud. Verzollung ist somit überall und immer verfügbar und man braucht nur ein Gerät mit Internetverbindung.

    Mehr   
    •  Im Rahmen der Széchenyi 2020 Projektunterstützung haben wir die Entwicklung unserer neuen, grenzüberschreitenden Verzollungssoftware begonnen, die Clare heißt. Der erste Typ wird 2017 präsentiert.
    •  Wir haben unseren Logistiksystemen neue Webanwendungen entwickelt. Die Gestaltung neuer Prozesse ermöglicht eine engere Zusammenarbeit und einen schnelleren Informationsfluss zwischen den Anbietern und Auftraggebern.
    •  Wir haben der Firma Gondrand ein internetbasierte IT-System entwickelt. Das System unterstützt den Informationsfluss zwischen den Mitgliedern der Lieferantenkette, somit wird der Lieferungsprozess viel mehr durchsichtbar und einfacher handhabbar.
    •  Unsere ERP Branche grüßt die Sanmina Kft. unter ihren Kunden, da diese Firma auch die Verzollungssoftware von Régens gewählt hat.
     
  • 2015

    Régens stellt ihre erste Spielanwendung, Profity vor.

    Mehr   
    • Im Rahmen der H2020, wird das INFRALERT-Projekt mit einem Konsortium von 7 Mitgliedern gestartet.. Das Ziel des Projekts ist es, ein fachbasiertes IT-System zu entwickeln, das die Infrastrukturbedienung von der Messung bis an die Wartung unterstützt und automatisiert. 
     
  • 2014

    Régens stellt ihre neue Software im Bereich des Finanzwesens, ÁFAFAKT. Diese einzigartige webbasierte Anwendung bietet Mehrwertsteuerrückerstattung und unterstützt die kundenorientierten Geschäftsprozesse.

    Mehr   
    •  Die Ungarische Verkehrsbehörde hat Régens mit der ganzen Überarbeitung ihrer Webseite beauftragt.
    •  Die Expertin von Régens, Fr. Andrea Szarka wird eingeladen, Jurymitglied am vom Verein der Ungarischen IT-Unternehmen organisierten „Skills“ Zeichnungswettbewerb zu sein.

     
  • 2013

    CORSENET, die semantische Unternehmensplattform von Régens kommt aus. Das Ziel dieser Entwicklung ist eine Verschiebung in Richtung der zukünftigen Internettechnologien, eine tiefere Erkenntnis der semantischen Webdienstleistungen und der künstlichen Intelligenz.

    Mehr   
    •  SMARTNET, die Unternehmenskollaborationssoftware von Régens, kommt in iOS-Version auch aus.
     
  • 2012

    Régens beendet ihr FACIT-SME FP7-Projekt erfolgreich, das vor allem den IT-KMUs die Einführung von bekannten internationalen Qualitätsmodellen und Softwareentwicklungsmethodologien einfacher macht. Die Projektergebnisse werden in Ungarn durch den Verein des Ungarischen IT-Unternehmens (IVSZ) benutzt, dessen eines der schon gestarteten Projekte die professionelle qualifizierende Marke ist.

    Mehr   
    •  JABIL hat die von Régens angebotenen Verzollungslösung implementiert und es integriert sie in die Prozesse des Versorgungskettenmanagements.
    •  Régens startet ihr Gesundheitsprojekt, FIT-TEST, dessen Ziel ist es, den physikalischen Zustand der Kinder zu messen und Entscheidungsfindung der Regierung zu unterstützen, mit der Analyse der statistischen Daten aus dem Bereich des Gesundheitswesen.
    •  Régens und Grayling errichten ein Arbeitsteam in dem Amerikanischen Handelskammer, das sich auf die Fragen der sozialen und digitalen Medien konzentriert.
    •  Régens entwickelt das POI-Locator, was eine GPS-basierte Anwendung für Mobiltelefon- und Tablet-Benutzer ist.
    •  Régens, als Versorgungskettenexperte, nimmt an dem ESSENCE-Projekt teil.
    •  Régens führt SMARTNET beim Verein Ungarischer Spediteure ein.
     
  • 2011

    Régens, als akkreditierte Beratungsorganisation, bietet Beratungsdienstleistungen im Rahmen der den KMUs ausgeschriebenen Adressanten-Bewerbungen. Régens startet die Vorbereitung zahlreicher neuer Forschungs- und Entwicklungsprojekte und gewinnt Finanzierung für langzeitigen Technologieentwicklungen.

    Mehr   
    •  Régens startet der erste Prototyp ihrer Unternehmenskollaborationsanwendung.
    •  Die Zollinformatiklösung von Régens, Custom[R]s feiert seinen 10. Geburtstag, währenddem die IT-Lösungen von Régens werden von mehr als 400 Benutzern bei 70 Unternehmen benutzt.
    •  Régens entwickelt dem Verein Ungarischer Spediteure (www.mkfe.hu) eine intelligente Portallösung und ein Online-Partnermanagementsystem.
    •  Régens stellt die neuste Version des Report Manager Managementinformationssystems, welches den Führungskräften Aufstellungen für Entscheidungsfindung täglich anbietet.
    •  Régens nimmt als Silbersponsor und Aussteller an dem Cloud Computing World Forum in London teil.
    •  Régens bietet Unternehmen, die zugelassene Wirtschaftsbeteiligten werden wollen, neue Beratungsdienstleistungen an.
     
  • 2010

    Régens öffnet sein Büro in London wegen internationaler Geschäftsentwicklung und hochwertiger Bedienung ihrer internationalen Kunden. Die Firma nimmt, im Rahmen der CEBIT-Konferenz, an der B2Fair-Ausstellung teil und dies ergibt neue internationale Partnerschaften.

    Mehr   
    •  Gemäß dem Innovations-Techshow, SMARTNET ist eine der besten 25 Innovationen vom Jahre 2010.
    •  GYSEV führt das Lagerverwaltungs- und Befrachtungssystem von Régens ein, um den Betrieb der 12 000 Quadratmeter großen Lagerhalle der Firma u unterstützen.
    •  Régens startete das FP7-finanzierte FACIT-SME-Projekt, dessen Ziel ist es ein Softwaretool für Qualitätsmanagement zu entwickeln.
    •  Régens ist Goldsponsor und Aussteller an dem prestigevollsten Veranstaltung des Jahres im Bereich des Versorgungskettenmanagements, dem 18sten Kongress der Ungarischen Gesellschaft für Logistik, Beschaffung und Lagerhaltung. 
     
  • 2009

    Régens bietet Beratung in einem neuen Bereich, Bankwesen an und nimmt an den Regierungsinitiativen in Zusammenhang mit Straßenverkehrssicherheit teil.

    Mehr   
    •  Régens erstellt der Erste Bank eine Machbarkeitsstudie über elektronische Factoring-Lösungen. 
    •  Régens startet CORSENET, das semantische Forschungs- und Entwicklungs-Webplattform-Projekt. 
    •  Régens gewährleistet dem Verkehrssicherheitsprogram IT-Lösungen und Kommunikationsleistungen.
    •  Régens startet das neue elektronische Dokumentenverwaltungssystem, das eDoc, um das Konzept des papierlosen Büros zu unterstützen.
    •  National Instruments implementiert die Custom[R]s Plattform von Régens in sein internationales Versorgungskettenmanagementsystem.
     
  • 2008

    Régens stellt die Ergebnisse ihres soweit größten Interoperabilitätsprojekts vor, das 35 Unternehmen im Pilot hatte. Régens erneuert ihr ISO 9001 Qualifikation gemäß dem neuen Standard von 2008.

    Mehr   
    •  Régens startet ihr Flaggschiff-Innovationsprojekt, das SMARTNET. 
    •  Die Firmen Wincanton und Diebold wählen die Custom[R]s als Unterstützung ihrer Logistik. 
    •  Régens präsentiert ihre Studie über die Interoperabilitätsfragen des Versorgungkettenmanagements an der I-ESA Berlin Konferenz und dann publiziert sie es in der IBIS wissenschaftlichen Zeitschrift.
    •  Régens hält einen Vortrag über die Rolle von KMUs in europäischen Forschungen. 
    •  Régens arbeitet mit der Firma BlomInfo an einem vom Norwegischen Fond finanzierten Projekt, dessen Ziel ist es, dem Kosovo-Grundbuchamt ein digitales Immobilienverzeichnis zu entwickeln.
     
  • 2007

    Régens errichtet ein neues Technologieteam für die Erweiterung ihres Dienstleistungsportfolio und dieses Team beschäftigt sich mit Internet- und Mobiltechnologien. Im Rahmen der Strategischen Vereinbarung mit Microsoft, tritt Régens in das e-Learning-Sektor ein.

    Mehr   
    •  AVON, Schenker, Hankook und Flextronics wählen die Custom[R]s-Lösung von Régens, und sie integrieren die in ihre vorhandenen ERP-Systeme.
    •  Régens hält einen Vortrag über ihre Erfahrungen in Zusammenhang mit den FP7 Forschungs- und Entwicklungsprojekten an dem HAGRID Workshop in dem Haag.
    •  Régens nimmt an der Oracle ISV Konferenz in Moskau teil, wo die fortschrittlichen Front-Desk-Lösungen im Bereich der Logistik diskutiert werden.
    •  Die Régens startet der Firma NEMAK, einer der Audi-Lieferanten, ein Beratungsprojet im Versorgungskettenbereich.  
    •  Die Firma MÁV Cargo führt das CMS-Portal von Régens ein, was die ersten Schritte zu einer langfristigen Partnerschaft sind.
    •  Régens nimmt an dem 15sten Jahreskongress der Ungarischen Gesellschaft für Logistik, Beschaffung und Lagerhaltung und an dem Central LOCO Workshop teil. An diesen Veranstaltungen wird es mit den Fragen des Versorgungskettenmanagements beschäftigt.
     
  • 2006

    Régens startet ihre Ausschreibungsberatung um ihren Kunden Finanzierungsmöglichkeiten und fortschrittliche IT-Lösungen gewährleisten zu können. Régens gewinnt ihr erstes FP6-Projekt das durch die Europäische Union kofinanziert wurde.

    Mehr   
    •  Caterpillar führt die Custom[R]s Verzollungssoftware von Régens in ihre Verzollungen ein.
    •  Régens startet ihr erstes FP6-Projekt, das FLUID WIN, das auf die Interoperabilität der Versorgungsketten konzentriert.
    •  Régens startet ihr größtes ERP-Einführungsprojekt bei der Fa. V&T Logisztikai Kft. die die Logistikprozesse von der Firma Törley damit unterstützen will. Das Projekt beinhält die Einführung eines Lagerverwaltungssystems auch.
    •  Régens hält einen Vortrag mit dem Titel „Strategische Kollaboration in der Versorgungskette“ an dem 14sten Jahreskongress der Ungarischen Gesellschaft für Logistik, Beschaffung und Lagerhaltung.
     
  • 2005

    Zwei neue, maßgebliche Kunden, die Fa. DHL und die Fa. UPS wählen die Lösungen von Régens. Für die hervorragende Entwicklung ihrer internationalen Beziehungen gewinnt die Firma Régens den Best Practice Preis von BUSTEN.

    Mehr   
    •  Régens hält einen Vortrag mit dem Titel „Mobilität im Bereich Logistik, aus der Sicht des Anbieters“ an dem ICE AMI@work Forum Day in München.
    •  Régens launches the WebSense research project, which applies wireless sensor networks and active RFID technologies.
    •  Die Régens startet ihr Forschungsprojekt „WebSense“, das eine Monitoring-Lösung zum Empfang, Auswertung und Speicherung der von Funkgeräten gesammelten, großen Datenmengen ist.

    •  Microsoft und Régens entwickeln der Stadtverwaltung Budapest ein e-Learning-System.
    •  Zwei globale Paketzusteller, UPS und DHL führen die Verzollungslösung von Régens ein. 

     

     

     
  • 2004

    Régens tritt in das Europäische Technologieplattform (eMobility, NESSI, ARTEMIS) ein und wird als „NATO-Lieferant“ Qualifiziert.

    Mehr   
    •  Als Bahnbrecher europäischer Forschungen regt Régens die Errichtung eines Arbeitsteams an, damit auch die Kunden in die EU-Forschungen eintreten können. Als Ergebnis davon gibt die Fa. Régens ein Beratungsmaterial über die Kooperationsmöglichkeiten in der EU auch aus.
    •  Die Firma Régens entwickelt dem Ungarischen Verkehrsbehörde ein landesweit angewandtes Zulassungssystem.
     
  • 2003

    Régens erweitert seinen Kundenkreis mit solchen Großunternehmen wie General Electric, Versteijnen, Hödlmayr und Siemens. Régens bekommt die Auszeichnung der Ungarischen Stiftung für Innovation und die ISO 9001 Qualifikation.

    Mehr   
    •  Régens entwickelt der Firma Hödlmayr, dem größten österreichischen Anbieter im Bereich der Fahrzeuglogistik, ein GPS-basiertes Fahrzeugverfolgungssystem. Das System wird in acht europäischen Ländern eingeführt.
    •  Der skandinavische Logistikanbieter, Versteijnen kauft mehrere Régens-Lösungen, z.B. die Logistock, Custom[R]s, TRACK und die RégensBook.
    •  Régens startet ihr Lagerverwaltungssystem, das die Lagerungstätigkeiten unter anderem mit Bestandsverwaltungs-, Lagerbewegungs- und Bestandaufnahmefunktionen.
    •  Régens und die dänische Firma, BlomInfo gewinnen ein PHARE-Projekt zur Entwicklung eines Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems
    •  General Electric (GE) und Siemens wählen Custom[R]s zur Unterstützung ihrer Verzollungstätigkeiten das mit ihrem gegenwärtigen ERP-System integrierbar ist.
     
  • 2001

    Régens plant seine neuen Produkte zur Front-Office-Verwaltung, Effizienzverbesserung und der Entwicklung von Administrationsprozessen.

    Mehr   
    •  Régens führt drei neue Produkte in den Markt ein: Track, GroupBy und RégensBook.
     
  • 2000

    Die Fa. Régens ändert ihre Organisationsstruktur und wandelt sich von einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu einer Aktiengesellschaft um, damit sie sich der Marktpraktiken anpassen und mehr transparent werden kann. Die Fa. Régens erweitert ihr Dienstleistungsportfolio mit IT-Lösungen im Zollbereich, der der Wachstumskatalysator der Firma wird.

    Mehr   
    •  Régens stellt die Software Custom[R]s, als ihre IT-Lösung im Zollbereich, auch vor.
     
  • 1998

    Dank den neuen Kunden kann die Fa. Régens die Produktpalette erweitern und ein Front-Office-Managementtool entwickeln.

    Mehr   
    •  Die Fa. Hungarocamion, der größte ungarische Spediteur wählt die einzigartige Lösung von Régens zur Unterstützung ihrer Front-End-Beförderungstätigkeiten und diese Lösung wird ins System Oracle Financials integriert.
     
  • 1995

    Die Fa. Régens beginnt die Erweiterung ihrer Kundendatenbank und das Kennenlernen des Logistikmarktes. Unilever, Podravka und Herendi Porcelán sind unter den ersten Kunden die die Lösungen von Régens wählen.

    Mehr   
    •  Die Fa. Régens entwickelt dem Verein Ungarischer Spediteure eine Lösung zur Bearbeitung der TIR-Scheine.
     
  • 1993

    Régens wird mit der Mission gegründet, dass sie den Erfolg ihrer Kunden mit IT-Lösungen unterstützt.

    Mehr   
     

STARTEN SIE HIER!

01

KONTAKT

Schicken Sie uns Ihre Projektbeschreibung zu, sei es eine grobe Idee oder eine präzise Spezifikation.

02

BEDARFSANALYSE

Wir nehmen mit Ihnen den Kontakt innerhalb 2 Arbeitstage auf, und wir präzisieren ihre Projektbedürfnisse.

03

ANGEBOT

Wir erstellen Ihnen unser indikatives Angebot kostenlos.